kurzinfo

Zuerst ignorieren sie Dich,

dann lachen sie über Dich,

dann bekämpfen sie Dich

und dann gewinnst Du.

M. Gandhi



 


Willkommen!

Am Kompetenzzentrum für MTG-Therapie (Medizinorientierte TierGestützte Therapie)

TAPCO (TierAssistiertes Personal COaching)  sowie Legasthenie- & Dyskalkulie-Training

Österreichisches Institut für Tiergestützte Salutogenese & Forschung

KURZINFO (pdf) ZUM HERUNTERLADEN UND AUSDRUCKEN


AKTUELLER Artikel "Herbst/Winter-Depression"  - Das grüne Haus 6/18 - S25/26



Das AIAASR - Austrian Institute for Animal Assisted Salutogenesis & Research

Österreichs erstes medizinisch-wissenschaftliches Institut für tiergestützte Therapie - gegründet bereits 2011 - ist eine unabhängige, private Therapieinstitution, die nach dem Konzept der "Medizinorientierten TierGestützten Therapie" (MTG-Therapie) arbeitet. Dieses Behandlungskonzept ist einzigartig und wird sonst nirgendwo angeboten.

Die MTG-Therapie wurde vom Institutsleiter Dr. med. Wolfgang A. Schuhmayer hier entwickelt, wissenschaftlich ausgewertet und mehrfach publiziert. Ein Fachbuch dazu ist seit 2013 ebenfalls erhältlich. Es handelt sich um einen ganzheitlich komplementärmedizinischen Ansatz und keine "esotenergetisch-alterna(t)ive Glaubenmission". Vor diesem holistisch wissenschaftlichen Hintergrund erfolgte die Aufnahme in die "Wiener Internationalen Akademie für Ganzheitsmedizin" - GAMED.

Ganzheitlich bedeutet, dass Bereiche wie organischer Gesundheitszustand, Ernährung, Bewegung, Lebensweise, Schlafhygiene, epigenetische Merkmale etc. entsprechend Beachtung finden. Vor allem wird der Mensch unterstützt und nicht die "Krankheit behandelt", indem vorhandene Stärken gezielt aktiviert werden. Man spricht in diesem Zusammenhang von Salutogenese.

Salutogenese steht - dem Wortstamm entsprechend - für Gesundheitsförderung. Es werden im Einzelfall ergänzend Maßnahmen aus Bereichen wie traditioneller Medizin, Phytotherapie, Homöopathie, Aromatherapie (soweit wissenschaftlich gesichert), Mikronährstoffmedizin u.a. empfohlen. Die Verordnung von Pharmaka wird gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit niederlassenen Kollegen abgedeckt. Ebenso die pharmakomedizinische Diagnosestellung.

Der Begriff Therapie ist grundsätzlich nur dort angezeigt, wo ein definiertes Krankheits- oder Zustandsbild nachhaltig behandelt wird - im Sinne der nachweislich dauerhaften Linderung einer belastenden Leidenssituation. Kurzfristige Verbesserungen gehören nicht dazu.  Leider ist der Therapiebegriff gesetzlich nicht geschützt und jeder Kurpfuscher darf ihn verwenden, was der seriösen Therapie vielfach sehr schadet.

Die MTG-Therapie ist eine einzigartige, unabhängige Methode. Sie wurde am AIAASR von Dr. Wolfgang A. Schuhmayer entwickelt und konnte durch entsprechende Forschungsarbeit volle Medizinkompatibilität auf EBM-Basis (Evidence Based Medicine) wissenschaftlich nachweisen. Die Arbeiten bewegen sich auf Evidenzklasse 3 - das ist die höchste Stufe, die außerhalb der Millionenbudgets von Pharmakonzernen überhaupt erreichbar ist, und steht gleichzeitig klar über der so genannten "Expertenmeinung", auf die sich Kliniker so gerne berufen.

Die MTG-Therapie besteht aus drei Hauptkomponenten: Zuhören (Gespräch) - lösungsorientierte Arbeit im tiergestützten Setting - Coachingelemente. Das Grundprinzip liegt in der Förderung "gesunder" Ressourcen, um wieder zu einer stabilen Balance zu finden. Im Mittelpunkt steht  individuell menschengerechte Arbeit. MTG-Therapie stellt eine hoch effiziente nicht-medikamentöse Methode dar, die alleine oder auch in Kombination mit Psychopharmaka eingesetzt werden kann.

Die MTG-Therapie ist KEINE Variante der Psychotherapie und mit dieser auch nicht verwandt. Ziel ist das Erlangen einer möglichst hohen "Alltagstauglichkeit". Ohne Coaching ist das nicht zu erreichen. Das Alter - ob Kind oder Senior - spielt keine wesentliche Rolle. Voraussetzung sind eine ausreichende intellektuelle Ausstattung sowie durchschnittliche Bewegungsfähigkeit. Bedeutsam ist die persönliche Einstellung der Betroffenen, denn Therapie ist gemeinsame Arbeit. Es macht wenig Sinn, wenn wohlmeinende Angehörige Therapie einreden oder gar aufzwingen wollen. Ohne definitiven Behandlungswunsch keine Kooperation, ohne positive Kooperation kein Therapieerfolg.

Das sind die wesentlichen Stationen - mehr Details unter "Therapie"

  • Vorkonsultation telefonisch - ob ein Erfassungsgespräch Sinn macht - max 20 Minuten, kostenlos
  • Erfassungsgespräch - sehr ausführlich, bis zu 3 Stunden
  • Basistherapie - 10 Therapie-Einheiten(ThE) a 90 MInuten als Therapiewoche oder Therapiezyklus (1-2 ThE/Woche)

Neben der Standardtherapie (10 ThE) gibt es das "Seelepflege-Wochenende" (4 ThE) - um beispielsweise Angehörige zu unterstützen, die Entwicklung manifester Leidensbilder zu verhüten, eine regelmäßig Genesungsbegleitung zu gewährleisten oder einfach um eine Art psychohygienische Grundreinigung - also "Seelendetox" - durchzuführen. Auf Patientenwunsch wurde der "Selbsterfahrungs-Exklusivtag" (4 ThE) entwickelt - die komprimierte Variante des Seelendetox. 

Die finale Behandlungsdauer ist von Faktoren wie Dauer und Intensität des Geschehens abhängig, ebenso die Nachbegleitung. Vereinfacht gilt, je länger und intensiver eine Überlastungssituation ausgeprägt ist, desto aufwändiger der therapeutische Einsatz.

Bei der MTG-Therapie  ist der soziale Aspekt wesentlich. Effiziente Hilfe zu Stundensätzen, für die sich ein Automechaniker längst nicht mehr die Hände schmutzig macht. Auch "kassengestützte" Psychotherapie ist kostspieliger. Ggf. können die Ausgaben gegenüber einer Wahlarztversicherung mit Komplementärzusatz oder beim Jahresausgleich als außerordentliche Gesundheitsausgaben geltend gemacht werden. Bitte, beachten Sie dazu auch unsere AGB.

Es kommen zu uns 73% Frauen und 27% Männer. Die häfigsten Belastungstörungen sind dabei: Angst (Generalisierte Angststörung, Panikattacken, Phobien, Zwänge), Depression (unipolar, bipolar, Erschöpfungsdepression, Burnout u.a.) sowie Posttraumatische Probleme (psychische und körperliche Gewalt, sexueller MIßbrauch, Verlust eines nahen Angehörigen, Scheidung etc.). Unsere Patienten kommen aus allen Bundesländern (mit Ausnahme Vorarlberg), Freistaat Bayern, Deutschland, Russland und Albanien.

Bei folgenden Belastungsbildern gibt es positive Behandlungserfahrung

  • Allg. psychische Überlastung ohne "Krankheitswert"
  • ADHS
  • Alkoholprobleme
  • Angsterkrankungen
  • Autismus-Spektrum-Störung / ASS
  • Bipolare Störung
  • Borderline
  • Burnout
  • Co-Abhängigkeit - Partner von Alkoholikern
  • Depression (unipolar)
  • Erschöpfungsdepression
  • Impulsdurchbruchsstörung
  • Konfliktmanagement
  • Magersucht
  • Paartherapie
  • Panikattacken
  • Phobien
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • Resilienztraining
  • Schizoaffektive Störungen,
  • Sexueller Missbrauch
  • Wiedereingliederung in den Alltag/Beruf nach Klinikaufenthalt
  • Zwangsstörung
  • u.a.


TierAssistiertes Personal COaching (TAPCO)

Dieses WIFI-zertifizierte Spezialverfahren - ist  steuerlich als Weiterbildung absetzbar. Es wird am AIAASR bei geeigneten Aufgabenstellungen wie Kommunikationskompetenz, Führungsprofilierung, Konfliktmanagement, Gruppencoaching u.a. ebenfalls angeboten.

Legasthenie - & Dyskalkulietraining

Wird ausschließlich von Frau Mag. Susanne Hildegard Schuhmayer durchgeführt. Siehe auch Impressum.


Erfreulich ist, dass mittlerweile vermehrt KollegInnen aus Psychiatrie und Psychotherapie in Österreich bzw. Deutschland diese einzigartige Behandlung am AIAASR dezidiert empfehlen. Wir danken höflichst! Das war das Ziel unserer jahrelangen wissenschaftlichen Arbeit.  Das jüngste Zeichen kollegialer Wertschätzung bestand in der Aufnahme in die GAMED.




WAS GIBT ES NEUES?


Bericht - "Das grüne Haus 6/18 - S25/26" - link

ORF -"NÖ heute"

Zusendung des Informations-Videos anfordern (alle Rechte ORF NÖ)

Jänner 2019 - Radio Maria "Depression & Angst - die liderlichen Schwestern" (Details folgen)

Zahlreiche Themen-Sendungen finden Sie in der Radiothek von Radio Maria


NEU: "ZIL-Therapie"

Es gibt bei Betroffenen zwei sensible Übergänge, die oftmals eine besondere Hürde darstellen und denen sich bislang niemand im Besonderen widmet. Das ist der Übergang von einem Klinikaufenthalt zurück in den Alltag und die Reintegration nach Krankheit zurück in die Arbeitswelt. 

Dafür habe wir die ZIL-Therapie entwickelt. ZIL steht dabei für "Zurück ins Leben". Im Detail handelt es sich um eine MTG-Therapie mit einem speziellen Schwerpunkt zur Rückkehr in den lebenwerten, selbstbestimmten  Alltag.

Weitere Details gerne bei einem persönlichen Analysegespräch.







Bücher aus eigener Feder ...



Buch Nr4 - "Seelenbrennen" (Patientenschicksale kritisch beleuchtet) in Arbeit

Das Buch zur Therapie

Wissenschaftliche Arbeiten link 




T E R M I N E  NUR  G E G E N   V O R A N M E L D U N G

Kontakt direkt: 0664 7510 3698 (Mo-Fr  9:00 - 17:00h) oder SMS

Bei speziellem Bedarf auch an Wochenenden & Feiertagen (Expresstarif)

Bei Nicht-Erreichen sowie außerhalb dieser Zeiten bitte einfach ein SMS schicken

Mail:

drschuhmayer(@)gmail.com

Bei kurzfristiger Terminabsage (binnen 72 Std. bezogen auf Werktage Mo-Fr) bzw. Nicht-Erscheinen muss unabhhängig von der Ursache grundsätzlich das volle Honorar verrechnet werden.  Grobe Unregelmäßigkeiten wie etwa mehrmaliges Zuspätkommen haben ersatzlosen Therapieabbruch ohne Kostenrefundierung im Sinne eines Werkvertrages zur Folge - weitere Details bitte unter den AGB nachlesen.



"Im Gegensatz zum Tier sagt dem Menschen kein Instinkt, was er muss, und im Gegensatz zum Menschen in früheren Zeiten sagt ihm keine Tradition mehr, was er soll, und nun scheint er nicht mehr recht zu wissen, was er eigentlich will."

 Zitat: DDr. Viktor Frankl (1905 - 1997), Österreichischer Neurologe und Psychiater)




Letzte Aktualisierung: 23.09.2018